Slow-Motion-Kamera angeschafft

Das erste Projekt des Fördervereines!

Für eine Jugend-forscht-Arbeit übergaben Julia von Stillfried und Markus Glogowski als Vorstandsmitglieder des Vereins eine Kamera, mit der Zeitlupen-Aufnahmen möglich sind. In dem Projekt untersucht die Schülerin Nea Schönberger die physikalischen Vorgänge beim Eintauchen von unterschiedlichen Flüssigkeitstropfen. Diese sehr schnellen Abläufe genau zu analysieren ist mit der Slow-Motion-Kamera nun möglich.

Die Kamera wird außer bei Jugend forscht auch im Physik- und Sportunterricht eingesetzt und leistet sehr gute Dienste, wenn Bewegungen und Bewegungsabläufe untersucht und beurteilt werden sollen. Der Förderverein hat damit einen wertvollen Beitrag zum wissenschaftlichen Unterricht am Marien-Gymnasium geleistet.

Auf dem Foto ist neben Frau von Stillfried, Herrn Glogowski und Frau Maria Gapp auch Nea Schönberger und zu sehen, die sich sehr über das neue Arbeitsmittel freut. Sie wird bei ihrer Projektarbeit von Dr. Hubert Bauer begleitet, der das Foto aufgenommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.